Langer Kampf bringt keine Punkte

SG Kurort Hartha 21: 26 Radeberger SV   ( 8:9)

Nach der Auftaktpleite in der Vorwoche in Dresden wollten die Mannen aus dem Kurort nun zum Heimdebüt der Saison Punkte holen. Dass es eine schwierige Aufgabe werden sollte war jedem bewusst, da der RSV eine gute Mannschaft ist.

Trotz unzähliger Chancen, Tempogegenstößen oder freien Würfen vom Kreis, stand es nach 11 Minuten 2:1. Die Abwehr der SG unterstütze unseren Torwart Würzberger wo sie nur konnte, kaum ein Gegenspieler kam vorbei. Man spürte den Kampfgeist deutlich,

der im ersten Spiel noch gefehlt hat.

Der Angriff wurde kämpferisch und kreativ gestaltet, lediglich die Tore blieben aus. Eine spannende erste Halbzeit, in der Hartha

immer 1 bis 2 Tore in Führung war, wurde durch eigene Unkonzentriertheit in den letzten 5 Minuten wieder eingerissen. Von einem

8:6 und die Chance auf eine drei Tore Führung wurde nämlich bis zur Halbzeit ein 8:9.

Weiterhin motiviert und vor allem fokussiert gingen die Männer in grün-schwarz in den zweiten Durchgang. Es blieb das spannende und umkämpfte Spiel aus Halbzeit 1. Hartha konnte öfters den Spielstand drehen und wieder vorlegen, doch bevor man sich versah,

legte der RSV nach und riss die Führung an sich.

Unterstützt von einer tollen Kulisse im Rücken packten die Kurortler es, den Vorsprung auf 17:14 zu vergrößern. Es dauerte 2 Minuten, unterstützt von übereiligen Wurfaktionen oder Fehlpässen, bis es auf der Anzeigetafel wieder ausgeglichen

Stand. 17:17 und noch gut 12 Minuten waren auf der Uhr.

Bis zum 20:20 war es ein Kopf an Kopf Spiel, doch dann brach die SG ein. Gegen diesen Gegner reichte ein minimaler Leistungsabfall schon aus, um ins Hintertreffen zu geraten. Dies passierte in den letzten 5 Minuten.

Am Ende verlor Hartha nach einem sehr harten und langen Kampf mit 21:26. Vom Spielverlauf gesehen zu hoch. Doch im Endeffekt verdient, da Radeberger einfach längere Zeit konsequenter agiert hat.

 

Das nächste Spiel am 21.9. in Großenhain soll dann die ersten Punkte einbringen.




Kontakt

Thomas Petzsch

Tharandter Straße 4

01737 Fördergersdorf

Tel.: 0173 5887175

Mail: abteilungsleiterhandball@sg-kurort-hartha.de

Heimspielhalle

Sporthalle Berufsschulzentrum Freital

Otto-Dix-Straße 2

01705 Freital