War das ein Handball-Tag!

Ohne unsere wunderbaren Handball-Eltern, und hier mal besonders die Mutti von Adam, wäre dieses Erlebnis nicht möglich gewesen. Sie hatte unsere Handball-Kinder der E-Jugend bei Radio PSR als Einlaufkids zum Heimspiel des SC DHFK Leipzig in der Handball-Bundesliga angemeldet! Wir haben tatsächlich gewonnen und nun begannen 30 Kinderaugen zu leuchten!

Die Jugendabteilung der SG Kurort Hartha organisierte uns einen Bus und dann begann am Sonntag, den 21.10.2018, um 13 Uhr

in Kurort Hartha das große Abenteuer. Wir starteten gemeinsam mit 15 Einlaufkindern (12 Jungs und 3 Mädchen) sowie den Trainer

und dem „Anhang“ in Form der Eltern und Geschwister zur Fahrt in die ARENA Leipzig. Dort kamen wir ca. 14:30 Uhr an. Am Sportler-Eingang nahmen uns die Volontäre in Empfang und erklärten uns den Ablauf. Die Handball-Kinder sollten mit dem Gegner der SG

Flensburg-Handewitt (momentan Erster der Bundesliga-Tabelle!) einlaufen.  

Der Anhang erhielt seine Freikarten und „verließ“ uns durch den Zuschauereingang. Die Kids durften sich nun in Richtung Kabinen

zum Anziehen der Sportkleidung, welche den Kindern gestellt wurde, in Gang setzen. Unsere Kabine lag direkt neben den Kabinen der Spieler! Nach dem Umziehen und einer kleinen Stärkung, welche ebenfalls vorbereitet war, besichtigten wir gemeinsam die Halle und sahen den Spielern beim Warmmachen zu. Ich denke, dass bereits hier einigen Kindern die Beine schlotterten vor der Aussicht, vor ca. 4.000 Zuschauern später einzulaufen.

Dann war es soweit – der Nebel, das Licht, die Cheerleader und die Musik legten los und unsere Handball-Kids liefen mit den Großen

der Handball-Bundesliga ein! Es lief perfekt und ich denke keines der Kinder wird dies so schnell vergessen. Nach dem Einlaufen nahmen alle in Reihe 2 am Spielfeldrand Platz und feuerten lautstark die Heimmannschaft an (der eine oder andere vielleicht auch

den Gast…). Leipzig legte, trotz Verletzungsproblemen gut los und führte zwischenzeitlich mit 5 Toren. Große Namen von aktuellen und ehemaligen Nationalspielern aller Nationen wie Glandorf, Weber, Pieczkowski, Jøndal, Johannessen, Lauge oder Svan trugen sich

in die Torschützenliste ein. Auch Franz Semper, als großes Nachwuchstalent bei Leipzig machte ein sehr gutes Spiel. Mit 11:9 für die Heimmannschaft ging es in die Kabine. Auch die Kinder konnten sich in der Halbzeitpause in der Kabine wieder stärken.

In der zweiten Halbzeit gab Leipzig das Spiel aus der Hand und verlor mit einem Tor Rückstand 20:21. Direkt nach dem Spiel begann noch einmal die aufregendste Phase für die Kinder. Es wurde mit den Leipziger Spielern abgeklatscht und Autogrammwünsche auf die neuen Trainingsgarnituren wurden erfüllt. Selbst Stefan Kretzschmar (Handball-Ikone), als Kommentator fürs TV, gab Autogramme. 

Gegen 18:00 Uhr ging es völlig geschafft und überglücklich auf die Rückfahrt. Danke an das Busunternehmen Eitner für die angenehme  Fahrt. Ich denke keiner wird diesen tollen Tag so schnell vergessen und wir werden den Schwung mit ins Handballtraining nehmen. 

Sportliche Grüße Torsten Kropp (Trainer E-Jugend)




Kontakt

Thomas Petzsch

Tharandter Straße 4

01737 Fördergersdorf

Tel.: 0173 5887175

Mail: abteilungsleiterhandball@sg-kurort-hartha.de

Heimspielhalle

Sporthalle Berufsschulzentrum Freital

Otto-Dix-Straße 2

01705 Freital