Hartha startet mit einem Heimsieg in die neue Saison

 SG Kurort Hartha - SV Niederau     34:22 (18:11)

 

Am Sonntag, den 9. September 2018 startet nach der Spielzeit in Sachsens höchster Liga für die erste Männermannschaft

der SG Kurort Hartha die neue Spielzeit.

Für ihr Auftaktspiel und vorerst für den Rest des Monats müssen die Kurortler in die Halle nach Wilsdruff ausweichen. Den Sportfreunden der SG Motor Wilsdruff gebührt großer Dank, dass sie den Kurortlern Hallenzeiten zur Verfügung stellten.

In dieser Halle ging zwar das entscheidende Relegationsspiel verloren, aber das war Vergangenheit und abgehakt.

In der Vorbereitung wurden alle Kräfte neu gebündelt und auf das Kommende fokussiert. Als Gast reist die Mannschaft des SV

Niederau an, die im vergangenen Jahr einen guten Platz im Mittelfeld der Verbandsliga erspielten. Die Harthaer gingen in die

neuerliche Standortbestimmung als leichter Favorit. Mit den gesammelten Erfahrungen der Vorsaison war es nun das Ziel,

mit einer sicheren Abwehr den Gegner vor schwere Aufgaben zu stellen, um dann mit großer Torgefahr den eigenen Abschluss

zu suchen.

Das Spiel begann ausgeglichen. Die Mannschaft des SV Niederau hatte in der Vorwoche gegen den SV Radeberg gezeigt,

dass sie einen guten Handball spielen. Hartha konnte dennoch direkt die Führung erzielen und auf 2:0 erhöhen.

Dieser Vorsprung hielten sie über die Stationen 3:1, 5:3, 8:6 bis hin zum 9:7. Dann nutzte Trainer Wunsch seine erste Auszeit

um seine Mannschaft besser auf das Angriffsspiel des Gegners einzustellen.

Mit Erfolg. Nach der Auszeit spielten die Hausherren freier auf, vor allem dank der gut arbeitenden Abwehr mit und vor

Torhüter Würzberger. Immer wieder gewann Hartha so das Spielgerät um dann im direkten Gegenzug oder über zwei oder drei

Stationen zum eigenen Torerfolg zukommen. Mit einer sicheren Führung von 18:11 ging es in die Halbzeitpause.

Viel zu verbessern hatte das Trainerteam nicht. So wurde eher auf Kleinigkeiten eingegangen und nochmal an die eigene Moral appelliert. Auf gar keinem Fall sollte die Mannschaft einen Gang zurücknehmen.

Die SG spielte auch im zweiten Durchgang souverän und wurde mit zunehmender Spielzeit auch immer sicherer im

Zusammenspiel. Die Gäste aus Niederau gaben nicht auf und versuchten auch weiterhin den Anschluss wieder zu finden,

doch ohne Erfolg. Die Kurortler konnten ihren Vorsprung zwischenzeitlich sogar auf 28:16 ausbauen. Mit abnehmender

Spannung des Spieles verlor die Akteure zum Ende allerdings ein wenig die Konzentration, sodass in den letzten Minuten ein

wenig die klare Struktur im Angriff verloren ging und der SV Niederau zwei, drei Tempogegenstöße laufen konnte. Doch auch

dies änderte am souveränen Endstand nichts mehr und die SG gewann in ihrem Auftaktspiel verdient mit 34:22. Einzige kleine Kritikpunkte waren die zum Teil unnötigen Zeitstrafen, davon abgesehen aber ein Start nach Maß.

 

Für Hartha spielten: Würzberger/Linde im Tor, Miersch(1), Gaube(3), Heinrich(4), Michel(4), Pollmer(2), Just(3), Ulbricht(12/1),

Köchel(3), Karsties(1)




Kontakt

Thomas Petzsch

Tharandter Straße 4

01737 Fördergersdorf

Tel.: 0173 5887175

Mail: abteilungsleiterhandball@sg-kurort-hartha.de

Heimspielhalle

Sporthalle Berufsschulzentrum Freital

Otto-Dix-Straße 2

01705 Freital