Hartha bleibt Auswärts ohne Punkt

LHV Hoyerswerda – SG Kurort Hartha      25:22 (12:8)

 

Das letzte Spiel der Sachsenligasaison 2017/18 führte die 1. Männermannschaft der SG Kurort Hartha zum LHV nach Hoyerswerda. Neben einem vollen Kader von 14 Spielern konnte das Team um Trainerduo Wunsch/Texter auf die volle Unterstützung von

zahlreichen mitgereisten Fans zählenn.

Da sich am zehnten Tabellenplatz nichts mehr ändern ließ, wollten die Gäste befreit aufspielen und sich mit einem schönen Spiel

in die Sommerpause verabschieden.

Der Start in die Begegnung verlief, wie schon oft in der nun zurückliegenden Saison vielversprechend. Nach einer kurzen Gewöhnungsphase an das klebende Spielgerät konnten sich die Grün-weißen mit 3:1 absetzen. Doch auch die Hausherren wollten

in ihrem letzten Saisonspiel und vor heimischer Kulisse noch einmal alles geben. Dank ihrer offensiven Deckungsarbeit stellten

sie die Kurortler immer wieder vor Herausforderungen und kamen damit besser in die Partie.

Innerhalb von zwei Minuten drehten sie das Spiel und Hartha geriet bei Stand von 3:4 ins Hintertreffen. Die Begegnung wurde in

der Folge geprägt von zwei guten Abwehrverbänden, die es mit ihren unterschiedlichen Systemen dem jeweils gegnerischen Angriff nicht leicht machten, zum Torerfolg zu kommen. Die wenigen Tore machten die Partie aber nicht minder spannend. Die Hausherren blieben in Führung und die SG konnte in der 20. Minute mit dem 6:7 den Anschluss herstellen.

Doch dann, auch nicht zum ersten Mal, schienen den Harthaern die Luft und auch die Ideen auszugehen. Im Angriff fehlte es nun maßgeblich an Konzentration und auch an den nötigen Quäntchen Glück und Geduld. Hoyerswerda hingegen zeigte seine spielerische Klasse und Ausgewogenheit im Kader und stellte mit einem 7-Meter-Tor zur Pausensirene den Halbzeitstand von 12:8 her.

Auch in der zweiten Hälfte offenbarte sich zunächst die spielerische Überlegenheit der Gastgeber, die nun den besseren Starterwischten. Nach zehn gespielten Minuten hatte sich der LHV auf 18:12 abgesetzt. Wieder fehlte den SGlern mitunter das Glück

im Abschluss. Zudem gelang es den Gastgebern nun immer besser sich auf das Harthaer Deckungsspiel einzustellen .Doch

angetrieben von den mitgereisten Fans bäumte sich die SG nochmal auf und hielt mit aller Kraft und vollem Einsatz dagegen.

Stück für Stück kämpften sie sich heran, zeigten mitunter sehr schöne Spielzüge und Tore und gestalteten das Spiel wieder offener. Selbst eine dreifache Unterzahl-Situation konnten sie im Resultat mit 1:0 gewinnen, doch leider reichte es am Ende nicht zu mehr als zur Ergebniskosmetik. Das letzte Spiel der Sachsenligasaison 2017/18 ging mit 25:22 verloren.

Damit schaffte es Hartha leider nicht, in der Saison einen Auswärtspunkt zu erringen. Höchst erfreulich sind jedoch die acht als Mannschaft gewonnen Punkte in der gesamten Spielzeit. Bedenkt man die Möglichkeiten des Harthaer Mehrspartenvereins hinsichtlich Trainings- und Spielbetrieb und die finanziellen Spielräume, so ist die Leistung, welche die Mannschaft erbracht hat,

nicht hoch genug einzuschätzen.

Erfreulich ist zudem, dass die SG mit Hannes Ulbricht den erfolgreichsten Werfer der Sachsenliga stellt. In der Spitze hat die Mannschaft gezeigt, dass sie manchen Herausforderungen in Sachsens höchster Spielklasse gewachsen ist, in der Breite jedoch

haben die anderen Teams einfach mehr Möglichkeiten. Wie es um einen möglichen Verbleib der Kurortler in der Liga steht,

entscheidet sich in den kommenden Wochen.

Für Hartha spielten : Würzberger/Linde (Tor), Miersch(1), Gaube(3), Hasselbusch(2), Heinrich(1), Michel, Pollmer(3), Just(5), Hofmann, Ulbricht(7), Köchel, Karsties, Rademacher




Kontakt

Thomas Petzsch

Tharandter Straße 4

01737 Fördergersdorf

Tel.: 0173 5887175

Mail: abteilungsleiterhandball@sg-kurort-hartha.de

Heimspielhalle

Sporthalle Berufsschulzentrum Freital

Otto-Dix-Straße 2

01705 Freital