Spielbericht D-Jugend

SG Kurort Hartha – SG Weixdorf      18:16 (8:10)

 

Am Sonntagmittag traf sich die D-Jugendmannschaft der SG im benachbarten Wilsdruff zum Auswärtsspieltag. Trainer M. Krause war mit der zweiten Männermannschaft unterwegs, so dass sein Co T. Petzsch sich einen Praktikanten auf die Bank einladen durfte.

Praktikant Starke (PS) wollte seine Chance auf eine der begehrten Trainerstellen im Jugendbereich nutzen und übernahm zielstrebig

die Motivation der Mannschaft. Die war mit nur acht Spielern nicht in voller Stärke angetreten, was andererseits genügend

Spielanteile für alle bedeutete.

Gegen die Mannschaft der SG Weixdorf konnten schon einmal Punkte gewonnen werden, die Jungs (und die Trainer) waren ausreichend motiviert und im Training waren die wichtigen Abläufe im Angriff geübt worden. Wie so oft gestaltete sich der Start in die Partie eher holprig. Zuviel Standhandball und zu wenig Bewegung in Abwehr und Angriff ermöglichten den Weixdorfern zunächst zwei schnelle Tore. Dann wachten die Harthaer auf und glichen aus.

In der Folge war das Spiel rechtausgeglichen, bis zum 7:7. Dann leisteten sich die Jungs einfache technische Fehler, die Dresdner eroberten den Ball und netzten mit einfachen Kontern ein. Das letzte Tor zum 8:10 Halbzeitstand erzielten aber die Kurortler.

Im zweiten Durchgang legten die Jungs dann los wie die Feuerwehr. Mit einem Fünf-Tore-Lauf verwandelten sie den Rückstand in eine Führung von 13:10. Die Gegner aus Weixdorf gaben nicht auf, aber da die Abwehr nun aktiver gegen den Ball arbeitete und auch näher bei den Gegenspielern stand, kamen diese nicht so ins Spiel wie noch in Halbzeit eins.

Dann aber machte sich langsam der Kräfteverschleiß bemerkbar. Bis zum 17:16 kämpften sich die Dresdner noch einmal heran,

das 18:16 markierte jedoch das Endergebnis einer spannenden Begegnung mit dem besseren Ausgang für die Harthaer Jungs.

SG Kurort Hartha – VfL Meißen                   9:17 (6:8)

 

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen den Tabellenzweiten aus Meißen. Der hatte im ersten Spiel gegen die Gastgeber

Wilsdruff ordentlich vorgelegt, ein Spiel Pause gehabt und mehr Wechseloptionen auf der Bank.

Trotzdem konnten die Jungs aus Hartha an das erste Spiel fast nahtlos anknüpfen. Der Gegner war zwar körperlich überlegen und auch technisch eine Nummer besser, aber mit jeder Menge individuellen Einsatz fanden die Kurortler immer wieder eine Lücke zum Tor.

Der Halbzeitstand von 6:8 war dann schon ein bisschen überraschend, aber durchaus verdient. Leider fehlten dann im zweiten Durchgang die Körner. Im Angriff reichte das 1:1 nicht mehr und auch die Genauigkeit beim Werfen ließ nach.

Der Gegner war einfach frischer und zog auf 15:6 davon, ehe das erste Harthaer Tor im zweiten Durchgang fiel.Am Ende ging das Spiel klar mit 17:9 verloren, wobei der Einsatz der Jungs nicht zu beanstanden war.

Nun steht am kommenden Wochenende der nächste Heimspieltag im BSZ Freital an.




Kontakt

Thomas Petzsch

Tharandter Straße 4

01737 Fördergersdorf

Tel.: 0173 5887175

Mail: abteilungsleiterhandball@sg-kurort-hartha.de

Heimspielhalle

Sporthalle Berufsschulzentrum Freital

Otto-Dix-Straße 2

01705 Freital