Hartha mit nächstem Sieg

SG Kurort Hartha - SG Großenhain/Zabeltitz                          28:24 (16:12)

  

Im neunten Heimspiel der Saison trafen die Schützlinge des Trainerteams Wunsch/Texter auf die Gäste

der Spielgemeinschaft Großenhain/Zabeltitz.

Das Hinspiel gewann die Mannschaft vom Tharandter Wald souverän, allerdings standen dem Gegner da seine Toptorschützen

nicht zur Verfügung. Als Prognosegrundlage für die anstehende Begegnung konnte das Hinspiel daher nur begrenzt herhalten.

Hartha wollte strukturiert und konzentriert zu Werke gehen um den mitten im Abstiegskampf stehenden Gästen so wenige Chancen

wie möglich zu bieten.

Die Gastgeber aus dem Kurort kamen, anders als letzte Woche beim Radebeuler HV gut ins Spiel. Dennoch legten die Gäste in der

Anfangsphase immer wieder vor und es dauerte einige Zeit bis sich die Hausherren in den Angriffs- und Abwehrreihen auf die

gegnerischen Spielvarianten eingestellt hatten. Erst beim Stand von 7:6 erzielten die Harthaer ihre erste Führung im Spiel.

Diese konnten sie in der Folge nur wenig ausbauen. Die Gäste blieben in Reichweite. Zehn Minuten lang legte Hartha vor aber die

Spielgemeinschaft aus Großenhain setzte immer wieder nach. Beim Stand von 13:11 kurz vor der Pause gelang die erste

Zwei-Tore-Führung, welche die Gastgeber nun weiter ausbauten. Falk Gaube verwandelte nach dem Pausenpfiff einen direkten

Freiwurf und setzte so mit 16:12 den Schlusspunkt unter die erste Hälfte der Begegnung.

Nach der Pause legten die Kurortler den klar besseren Start hin und zogen in nur kurzer Zeit auf 20:13 davon. Ab diesem Zeitpunkt

aber verflachte der Spielfluss und keine der beiden Mannschaften konnten das Spiel an sich reißen und gestalten. Bis zum 26:19

verwalteten die Gastgeber ihren Vorsprung von sieben Tore.

In den letzten 10 Minuten ging ihnen aber die Konzentration verloren. Es häuften sich die Ballverluste im Angriff, die Folge waren

unnötige Gegenstöße der Gäste. Ohne viele Höhepunkte gelang es dem derzeitigen Tabellenführer das Spiel zu Ende zu spielen.

Auch wenn es am Ende ein knapperes Ergebnis war, als es hätte sein müssen, bestand in der Schlussphase keine wirkliche Gefahr,

das Spiel noch aus der Hand zu geben. Nun fährt die Mannschaft aus dem Kurort als Tabellenführer nach Sagar, wo der derzeitige

Tabellenletzte auf jeden Fall nichts zu verschenken haben.

 

 Für Hartha spielten:  Krause/Linde(Tor), Miersch(2), Gaube(4),Heinrich(2), Pollmer (1/1), Just(6), Hofmann, Ulbricht(6), Fritzsche,

                                  Köchel(2), Karsties, Hasselbusch (4)




Kontakt

Thomas Petzsch

Tharandter Straße 4

01737 Fördergersdorf

Tel.: 0173 5887175

Mail: abteilungsleiterhandball@sg-kurort-hartha.de

Heimspielhalle

Sporthalle Berufsschulzentrum Freital

Otto-Dix-Straße 2

01705 Freital