Ein guter Jahresabschluss

D-Jugend männlich

 

SG Kurort Hartha – Colmnitzer SV                     13:5 (4:1)

SG Kurort Hartha – TSV Bärenstein                   14:3 (7:0)

Schaut man die Tage auf die Tabelle der Kreisliga männliche Jugend D,

so findet man dort an zweiter Stelle die Mannschaft der SG Kurort Hartha.

Freilich fällt dem geübten Beobachter beim zweiten Blick auf, dass dieser Rang nur eine Momentaufnahme ist.

Trotzdem ist ein ausgeglichener Punktestand eine tolle Leistung, die zum Beginn der Saison so keiner wirklich

erwartet hatte.

Vor dem letzten Spieltag 2016 schlug die Krankheitswelle zu und sowohl einige Spieler als auch Trainer Krause

mussten erst dem Training und dann den Spielen am Sonntag fernbleiben. Das bedeutet zum einen weniger Stress

beim Aus- und Einwechseln, zum anderen natürlich auch weniger Alternativen. Zur vereinbarten Zeit waren gerade

mal sieben Spieler erschienen, Curt und Constantin trafen leicht verspätet ein.

Den ersten Gegner aus Colmnitz hatte man vor drei Wochen besiegen können.Allerdings waren die Harthaer Jungs

wohl etwas zu sicher ob des Spielausgangs.Christoph erzielte das erste Tor im Spiel, dann dauerte es erst einmal eine

Weile. Immer wieder wurde eine paar technische Fehler eingestreut und am Ende fehlt dann (mal wieder) die Präzision.

Glücklicherweise ging es den Gästen aus Colmnitz nicht besser. Und wenn sie sich doch bis zum Tor durch gearbeitet

hatte, stand dann dort ein wieder gut aufgelegter Pouli, der seinen Kasten sauber hielt. Im Angriff war es dann der Richard,

der dreimal einnetzte und so den Halbzeitstand von 4:1 herstellte.

Für den zweiten Durchgang mahnte der noch nicht so ganz zufriedengestellte MV mehr Präzision im Abschluss und wie

immer mehr Bewegung mit und ohne Ball sowie ein sicheres Passspiel untereinander an. Tatsächlich konnten in der

zweiten Hälfte einige Tore mehr erzielt werden, unter anderem von Maximilian und Ruben.

Doch auch der Gegner konnte einige seiner Chancen nun besser nutzten, so dass sich ein doch recht vergnügliches Spiel

entwickelte, dass die Gastgeber am Ende doch recht klar mit 13:5 für sich entscheiden konnten. Die Mannschaft aus

Bärenstein war im letzten Spiel des Tages dann der zweite Gegner. Auch diese hatte man zuletzt besiegen können.

Tatsächlich legten die Jungs gut vor. Anton, Ruben und Richard erzielten mitunter schön erspielte Tore und in der Abwehr

konnte der noch unerfahrene Gegner so unter Druck gesetzt werden, dass Pouli kein einziges Mal hinter sich greifen musste.

Nach der Halbzeit bekam dann Richard seine wohlverdiente Pause und so mussten nun die anderen Jungs zeigen,

dass sie auch ohne ihn im Angriff zurechtkommen.

Diese Aufgabe setzten sie gut um. Zwar hätte man das eine oder andere Mal mehr den Ball laufen lassen können,

aber am Ende hat ja der Recht, der das Tor erzielt. Auch der Gegner konnte sich nun über drei Torerfolge freuen,

wirklich in Gefahr aber konnte er die Gastgeber nicht bringen.

So zeigten beide Spiele, dass die Harthaer Mannschaft auf einem guten Weg ist, mannschaftlich geschlossen agieren

und so zusammen gewinnen kann. Aber andere Gegner in der Liga sind da schon weiter, und so schön, wichtig und verdient

diese Erfolge bisher waren, so werden nun noch Spiele folgen, die uns mehr abverlangen. Bis zum März haben wir nun Zeit,

uns darauf vorzubereiten.

 

Vielen Dank an alle unterstützenden Eltern und Fans, an Kampfgericht und Schiedsrichter.

Wir Trainer wünschen allen noch einen besinnlichen Advent, schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.




Kontakt

Thomas Petzsch

Tharandter Straße 4

01737 Fördergersdorf

Tel.: 0173 5887175

Mail: abteilungsleiterhandball@sg-kurort-hartha.de

Heimspielhalle

Sporthalle Berufsschulzentrum Freital

Otto-Dix-Straße 2

01705 Freital