D-Jugend männlich

Erster Spieltag am 25.09.2016

 

SG Kurort Hartha – NSG Dresden II                             9:12 (4:5)

SG Kurort Hartha – Sportfreunde 01 Dresden              4:24 (4:13)

 

Am Sonntag hatten unsere Jüngsten ihren Start in den Spielbetrieb.

Wie das aktuelle Mannschaftsfoto zeigt, dürfte sich angesichts der überschaubaren Anzahl an Spielern die Frage der Aufstellung

zukünftig weniger schwierig gestalten. Statt mit Quantität müssen wir in diesem Jahr also mit Qualität überzeugen. Trainer Krause

konnte aufgrund anderweitiger Verpflichtungen leider nicht zum Saisonauftakt dabei sein, war aber im Geiste mit seinen Schützlingen.

Co-Trainer Petzsch konnte erstmals seine brandneue Taktiktafel zum Einsatz kommen lassen, die in diesem Jahr dazu beitragen soll,

die Stimmbänder zu schonen.

Als erstes Optimierungspotenzial konnte die Pünktlichkeit ausgemacht werden. Zum vereinbarten Zeitpunkt waren ganze drei Spieler

in der Halle, aber glücklicherweise trafen die fehlenden nach und nach ein. Nach einer kurzen Erwärmung und der Schilderung der

grundliegenden taktischen Vorgaben ging es auch schon los.

Der erste Gegner war die 2. Mannschaft der NSG Dresden. Diese waren ganz ohne Wechsler an gereist. Die Harthaer Spieler legten

mit einem hohen Tempo los wie die Feuerwehr. Wie jede neue Mannschaft gab es natürlich noch einige Abstimmungsprobleme mit

dem Nebenmann und auch die Dimensionen der „Großen Halle“ werden sich wohl erst nach und nach in die Wahrnehmung der Spieler

einbrennen. Nichtsdestotrotz gelangen Eddy ein paar schöne Treffer in die Winkel des gegnerischen Tores. Abwehrtechnisch zeigte

sich nun, dass die vielen Übungen im Training nicht nur zur Unterhaltung der Trainierenden dienten,sondern durchaus einen höheren

Zweck verfolgten.

In der Umsetzung der Manndeckung ergibt sich folglich das zweite Optimierungspotenzial. Dank eines gutaufgelegten Max im Tor

und einigen vergebenen Chancen des Gegners stand es zur Halbzeit 4:5. Das überraschte sowohl die Zuschauer als auch den Trainer.

Im zweiten Durchgang dann zogen die Gäste aufgrund des besseren Wurfbildes davon, während den Gastgebern zunächst die

Wurfgenauigkeit abhandenkam.

Doch dann erinnerte sich Justin an die Worte des Trainers und konnte seinen Gegenspieler im 1:1 mehrmals ausnehmen.

Belohnt wurde er mit Toren. Insgesamt reichte es war nicht zum ersten Punktgewinn aber angesichts der Vorbedingungen,

wie Trainingsstand und Personaldecke war es doch ein recht ordentliches Ergebnis, dieses 9:12.

Im zweiten Spiel traf man dann auf einen Gegner mit größeren, mehrheitlich älteren und erfahreneren Spielern. Diese hatten unser

Angriffsspiel schnell durchschaut und hielten die Werfer auf Abstand. Das man auch durch ein 1:1 den Abstand zum Tor verringern

könnte, wurde zwar vom Trainer empfohlen, aber leider nicht umgesetzt. So eroberten die Dresdner Sportfreunde einen Ball nach dem

anderen, überliefen unseren löchrigen Abwehrverband und netzten fröhlich ein, wobei der Maximilian noch das hielt, was zu halten war.

Für die Gastgeber gelang es dem Ruben und dem Eddy, den gegnerischen Torhüter zu überwinden aber beim Halbzeitstand von 4:13

waren die Messen eigentlich gelesen. Auch im zweiten Durchgang wurde es nicht besser. Der Gegner erlief sich einfache

Torgelegenheiten, den Harthaern ging die Puste aus und auch die Motivation schwand angesichts des klaren Ergebnisses. Am Ende

stand mit 4:24 eine klare Niederlage zu Buche.

Wichtig bis zum nächsten Spieltag wird es nun sein, schön ins Training zu gehen und an den entsprechenden Schrauben zu drehen

(1:1-Verhalten, „Das Tor das hat vier Ecken…“, Pass- und Fangsicherheit). Dann könne wir uns sicher über ein weiteres kleines oder

großes Erfolgserlebnis freuen




Kontakt

Thomas Petzsch

Tharandter Straße 4

01737 Fördergersdorf

Tel.: 0173 5887175

Mail: abteilungsleiterhandball@sg-kurort-hartha.de

Heimspielhalle

Sporthalle Berufsschulzentrum Freital

Otto-Dix-Straße 2

01705 Freital