Hartha meistert erste Aufgabe der neuen Saison

Nach einer schon im Mai gestarteten und intensiven Vorbereitung ging es für die Männer der SG Kurort Hartha nun endlich wieder los.

Auf dem Plan stand die erste Runde des HVS- Pokal beim HV Böhlen. Der Gastgeber beendete seine letzte Saison in der Verbandsliga

West auf einem Mittelfeldplatz, was ein Spiel auf Augenhöhe versprach. Die Bedingungen für die SG waren allerdings nicht optimal,

musste die Mannschaft doch auf vier Spieler verzichten und auch die Temperaturen in der Halle an einem sehr heißen Samstag

war von vorhinein aufgeheizt.

 

Dennoch starteten die Harthaer gut in das Spiel. Sie konnten mit einer guten Abwehr überzeugen, aus welcher der eigene Angriff

konzentriert aufgebaut werden konnte. Hartha ging in Führung und konnte sich bis Mitte der ersten Halbzeit auf 3:9 absetzen.

Böhlen reagierte mit einer Auszeit die Wirkung zeigte. Im Aufbau schlichen sich kleine Unsicherheiten ein.

Folge davon waren unvorbereitete Würfe ebenso wie Ballverluste. Auch die Abwehr war nicht mehr konsequent genug,

so dass die Gastgeber fünf Minuten vor der Halbzeitpause auf ein 11:12 verkürzen konnten. Die Gäste hielten noch einmal

dagegen,erzielten drei Tore und gingen bei einem Stand von 13:15 in die Halbzeit.

In der Pause wurde ein besseres Heraustreten der Abwehr gefordert um es den Werfern des Gastgebers schwieriger zu machen Tore zu erzielen.

Mit neuer Motivation und dem Ehrgeiz in die 2. Runde einzuziehen begannen die Männer der SG wie im ersten Durchgang und konnten sich schnell auf ein 16:21 absetzen. Harthas Trainerteam wechselte aufgrund der hohen Temperaturen in der Halle öfter durch. Ein gut aufgelegter Stephan Hasselbusch,der im gesamten Spiel auf 14 Treffer kam, konnte immer wieder leichte Tore erzielen. Die Gäste zogen auf ein 21:28 davon, wobei selbst eine doppelte Unterzahlsituation in den letzten Minuten wurde erfolgreich überstanden wurde. Zum Ende der Partie nahmen Kräfte der grün-schwarz spielenden Kurortler zwar ab und Böhlen konnte noch einmal auf ein 28:32 herankommen, am Ausgang des Spiels änderte sich jedoch nichts mehr.

Die SG Kurort Hartha zieht somit nach einer wortwörtlichen Hitzeschlacht in die 2. Runde des HVS- Pokal ein, die am Wochenende des 15. / 16. Oktober gespielt wird. „Das Spiel war ein guter Start in die kommende Saison, da Hartha in der neuen Spielzeit vor allem auswärts besser punkten muss.“ sagte Torwart Linde nach dem Spiel.

In der kommenden Woche findet dann die Saisoneröffnung in der Heimhalle statt. Gegner wird der VfL Waldheim sein, den man wie den HV Böhlen als starken Gegner einschätzt und somit ein Spiel auf Augenhöhe erwartet.

Für Hartha spielten: Krause, Linde (beide Tor),Heinrich, Miersch, Gaube, S.Hasselbusch, V. Hasselbusch,

Seipt, Karsties,Pollmer, Schütze, Köchel




Kontakt

Thomas Petzsch

Tharandter Straße 4

01737 Fördergersdorf

Tel.: 0173 5887175

Mail: abteilungsleiterhandball@sg-kurort-hartha.de

Heimspielhalle

Sporthalle Berufsschulzentrum Freital

Otto-Dix-Straße 2

01705 Freital