Klarer Schritt in Richtung Titel

SG Kurort Hartha A-Jugend - USV TU Dresden       30:19  (14:8)

 

Zum wegweisenden Spiel in der Bezirksliga Sachsen Mitte der männlichen A-Jugend traf die junge

Harthaer Mannschaft auf den ärgsten Verfolger und Mitanwärter auf den Meistertitel, den USV TU

Dresden in der Energieverbundarena. Im ersten Spiel der Dreierrunde konnte man den USV mit

24:18 im heimischen BSZ in die Schranken Weisen.

Auch in diesem Spiel war der Kader durchaus gut besetzt, nur leider nicht im Rückraum, da V.

Hasselbusch und P. Panzer fehlten. Dennoch arbeitete man im Training hart, um aus diesem

Spiel siegreich hervorgehen zu können.Hartha startete im Angriff, Spiel eine Auslösehandlung

und konnte sofort durch Rademacher die Führung zum 0:1 markieren. In der Deckung stand

Hartha ebenfalls gut und konnte einige Ballgewinne forcieren, auch durch einen blendend

aufgelegt York Mietzsch im Tor.

So baute man die Führung auf 0:6 aus, ehe die Dresdner ihre ersten Erfolgserlebnisse in diesem

Spiel feiern konnten (3:6). Die SG ließ sich aber nicht beirren und spielte weiter ihren Stiefel und

baute die Führung über 4:10 auf 8:14 bis zum Ende der ersten Halbzeit aus.Nach dem Seitenwechsel

begannen die Jungs aus dem Kurort in der Abwehr und eroberten den Ball, sodass eins der relativ

wenigen Tempogegenstoßtore fallen konnte.

Durch den Harthaer Rückraum um J. Meyer und S. Hasselbusch wurden des öfteren die Kreisläufer

und die Außenpositionen in Szene gesetzt. Die letzteren scheiterten jedoch oft am Dresdner Keeper.

Eine durchaus skurrile Zeitstrafe gegen Hasselbusch warf die SG noch einmal etwas zurück,

dennoch wurden die Ansagen vom Trainerteam Amlang/Linde gut umgesetzt und die Führung

wurde weiter ausgebaut.

Ergebnis der anstrengenden 60 Minuten war ein wohl verdienter 30:19 Sieg der Gäste aus dem

Kurort in einem vier-Punkte-Spiel. Stefan Amlang zog ein positives Fazit aus diesem Spiel: „Das

Tema hat sich heute sehr gut geschlagen, war von Anfang an bereit, einen Sieg zu holen, auch

Abwehrtechnisch über das gesamte Spiel sehr dominant. Das Umschaltspiel hat sehr gut geklappt,

vor allem das neue Element, was eingebracht wurde, haben sie sofort umgesetzt.

Vorne wurde ruhig und oft konsequent abgeschlossen, alles in allem ein sehr gelungenes Spiel.

Wir als Trainergespann sind sehr zufrieden und blicken schon auf das nächste Spiel gegen Niederau.“

 

York Mietzsch (TW), Richard Müller (2/4), Ludwig Döring (0/1), Leopold Zeibig, Anton Schoß (1),

Paueol Rademacher (2), Franz Glinka (1), Jan Meyer (4), David Burkert (3/2), Stephan Hasselbusch (10)




Kontakt

Thomas Petzsch

Tharandter Straße 4

01737 Fördergersdorf

Tel.: 0173 5887175

Mail: abteilungsleiterhandball@sg-kurort-hartha.de

Heimspielhalle

Sporthalle Berufsschulzentrum Freital

Otto-Dix-Straße 2

01705 Freital