Harter Kampf im Kellerduell - 2 wichtige Punkte für den Klassenerhalt

SG Kurort Hartha - SSV Heidenau          29:25 (11:11)

 

Am Sonntag traf die 1. Männermannschaft der SG Kurort Hartha auf den SSV Heidenau. Der Zehntplatzierte empfing das aktuelle Schlusslicht der Liga. Dem Mitaufsteiger musste man sich im Hinspiel noch knapp geschlagen geben.

Die Motivation der Gastgeber war riesig und genau das zeigte sich im ersten Teil des Spiels. Die Harthaer standen kompakt in der Abwehr und ließen nur selten eine gute Wurfchance zu. Im Angriff gelangen viele Aktionen und man konnte die passive Anfangsphase der Gäste nutzen um bis auf ein 6:1 vorzulegen. In der 10. Minute wurde Felix Just mit beiden Armen im Gesicht getroffen worauf der Spieler des SSV die Rote Karte sah. Stück für Stück schlichen sich nun aber viele Fehler im zügigen Umkehrspiel der Harthaer ein. Zusätzlich ließ die Chancenverwertung sehr zu wünschen übrig. Im Ergebnis gingen viele Bälle verloren und damit schrumpfte auch der Vorsprung auf wenige Tore. Die Männer der SG fanden nicht mehr wirklich ins Spiel und retteten sich bei einem Stand von 11:11 in die Halbzeit.

Der Start in die zweite Halbzeit gestaltete sich zunächst ausgeglichen bis die Gastgeber mit 18:14 erneut einen kleinen Vorsprung erarbeiten konnten. Die Gäste aus Heidenau stellten ihre Abwehr zunehmend offensiver ein und nahmen Hannes Ulbricht und später auch Stefan Amlang, die Schlüsselspieler der ersten Halbzeit, per Pressdeckung aus dem Spiel. Hinzu kam eine klare Linie der Schiedsrichter, die insgesamt 9 Zeitstrafen und eine rote Karte für Falk Gaube in der zweiten Halbzeit auf Seiten der Harthaer verteilten. Vor allem Martin Miersch auf der Mittelposition und Benjamin Seipt am Kreis präsentierten sich in dieser Phase des Spiels besonders positiv und erzielten wichtige Tore um den Vorsprung weiter bei mindestens zwei Toren zu halten. Nach einer spannenden und torreichen Schlussphase endete das Spiel 29:25 und die Harthaer belohnten ihren Kampf mit weiteren 2 Punkten im Kampf um den Klassenerhalt. Nach 3 Spielen der Rückrunde konnte man 5 der 6 möglichen Punkte sammeln.

Kommende Woche geht es zum nächsten Aufsteigerderby nach Radeberg. Auch dieses Spiel gab man in der Hinrunde aus der Hand und will dies nun wieder gutmachen.

 

Für die SG Kurort Hartha spielten: Sven Lehmann (TW), Dominik Linde (TW), Martin Miersch (2/1), Falk Gaube (1), Tom Heinrich, Stefan Michel (1), Felix Just (3), Richard Schütze (1), Bob Hofmann (2), Hannes Ulbricht (6), David Fritzsche (1), Marcel Köchel (1), Benjamin Seipt (7), Stefan Amlang (3)




Kontakt

Thomas Petzsch

Tharandter Straße 4

01737 Fördergersdorf

Tel.: 0173 5887175

Mail: abteilungsleiterhandball@sg-kurort-hartha.de

Heimspielhalle

Sporthalle Berufsschulzentrum Freital

Otto-Dix-Straße 2

01705 Freital