Hartha lässt Gegner keine Chance

SG Kurort Hartha - SV Medizin Bad Gottleuba          35:15


Zum letzten Spiel der Saison 2014/15 in der Bezirksliga Sachsen-Mitte freute sich die erste Männermannschaft nochmals über ein Heimspiel im BSZ Freital. Zu Gast war die Mannschaft des SV Medizin Bad Gottleuba mit ihrem Torschützen vom Dienst Sascha Punte, der in der aktuellen Saison den Titel „Bester Torschütze der Liga“ zum dritten Mal in Folge erringen konnte. Dennoch lag die Favoritenrolle bei der Heimmannschaft und dieser wollte sie auch gerecht werden, auch um sich so für eine tolle Saison beim Heimpublikum zu bedanken.    

Das Trainerteam Neumann/Wunsch betraute anfangs Martin Miersch mit der Aufgabe, Gottleubas Tormaschine in Manndeckung zu nehmen, um so den Spielfluss der Gäste zu unterbinden. Der erledigte diese Ausgabe bravurös. Bis zum 7:5 für Hartha in der 14. Minute konnte Gottleuba noch recht gut mithalten. Danach starteten die Gastgeber durch und erzielten dank guter Spielkombinationen 5 Tore in Folge. Bis zur Halbzeit bauten sie ihre Führung auf 16:7 aus. Einziger Wehrmutstropfen dabei waren die vielen ungenutzten Chancen, welche die Harthaer liegen ließen und so eine höhere Führung vergaben.

Die zweite Halbzeit schloss sich nahtlos an die vorangegangene an. Die Manndeckung zeigt weiterhin Wirkung und der Angriff agierte weiter torehungrig und gleichzeitig effektiver. Beim Stand von 29:10, zwölf Minuten vor Schluss, war das Spiel bereits entschieden. Hartha nutzte das klare Ergebnis und gab allen Spielern ihre Einsatzzeiten. Die restliche Spielzeit war etwas ausgeglichener und den Gästen gelangen noch 5 Treffer zur Ergebniskosmetik. Am Ende siegte Hartha klar mit 35:15 und beendet eine tolle und vor allem verletzungsfreie Saison auf dem zweiten Tabellenplatz der Bezirksliga Sachsen Mitte.

Die Ehrung dafür übernahm der Vorsitzende des Spielbezirkes Sachsen Mitte, Jens George, im Anschluss, der die Gelegenheit zudem nutzte, Sascha Punte wie eingangs erwähnt zum dritten Mal in Folge als besten Torschützen auszuzeichnen. Nach dem Spiel bedankte sich die Mannschaft beim treuen und zahlreichen Heimpublikum und hatte für dieses noch eine Überraschung parat. Die Harthaer sind mit den zweiten Platz Aufstiegsberechtigt, weil der Ligaprimus, HSV Lok Pirna Dresden 3., erneut auf das Aufstiegsrecht verzichtet. Die Mannschaft und das Trainerteam sprachen sich einstimmig für die Teilnahme an der Verbandsliga in der kommenden Saison aus. Für Harthas Männer steht nun endlich in den nächsten Wochen etwas Erholung an, bevor im Juni mit der intensiven Vorbereitung auf die Spielzeit 2015/16 begonnen werden kann.

Bis dahin sagen wir allen Förderern und Unterstützern des Harthaer Handballs „Danke!“ und freuen uns auf eine weiter und erfolgreiche Zusammenarbeit bei den nun zu bewältigenden Aufgaben.

 

Für Hartha spielten:

 

Dominik Linde (TW),  Rico Kühn (TW), Martin Miersch (4/3), Falk Gaube (5), Benjamin Seipt (2), Tom Heinrich (4), Stephan Hasselbusch (2),  Philipp Pollmer (2), Richard Schütze (2),  Bob Hofmann (2), David Fritzsche (1),  Marcel Köchel, David Kamp (3),  Stefan Amlang (5)




Kontakt

Thomas Petzsch

Tharandter Straße 4

01737 Fördergersdorf

Tel.: 0173 5887175

Mail: abteilungsleiterhandball@sg-kurort-hartha.de

Heimspielhalle

Sporthalle Berufsschulzentrum Freital

Otto-Dix-Straße 2

01705 Freital