2. Platz souverän verteidigt, Serie der Rückrunde hält

SG Kurort Hartha II – USV TU Dresden          37:27


Samstagnachmittag bei schönstem Sonnenschein hieß es für das Team von MV Kropp rein in den Monumentalbau „Energieverbund Arena“, von Nicht-Dresdnern weniger euphorisch als „Bunker“ bezeichnet. Da wir uns aber nicht über das Für und Wider von möglichen Architektursünden auslassen wollten sondern Handballspielen, sei es an dieser Stelle auch genug davon.

Unter der Woche war es Kroppi noch eine wenig Bange um die Zusammensetzung seiner Mannschaft gewesen. Doch pünktlich zum Wochenende meldeten sich einige Wackelkandidaten wieder fit und so standen 12 Einsatzwillige bereit, die nächsten Punkte einzufahren. Der Gegner bereitete im Hinspiel noch einige Sorgen und hatte außerdem dem Tabellenführer zwei Punkte abgeluchst. Daher warnte der Trainer seine Mannschaft vor der Mischung aus Routiniers und jugendlichen Handballern. Daher ging man beherzt zur Sache und legte schnell 3 Tore vor. Die Gastgeber hielten zunächst dagegen, aber leisteten sich zu viele Fehler im Spielaufbau und im Abschluss. Zumal Harthas Torhüter Kühn wieder einen seiner besseren Tage erwischt hatte und einige Tore verhindern konnte. Da auch die rechte Angriffsseite der Kurortler exzellent aufgelegt war, wuchs der Vorsprung über die Stationen 2:4, 4:10, 12:17 auf den beruhigenden Halbzeitstand von 14:21 aus Sicht der Gastgeber an. Die Pause nutzte man zum Durchatmen, denn das Tempo sollte von beiden Mannschaften auch im 2. Durchgang hochgehalten werden. Dabei knüpften die Gäste nahtlos an die 1. Halbzeit an und setzten sich auf 14:25 ab. Damit war das Spiel eigentliche durch. Hartha konnte allen Spielern ausreichend Einsatzzeit geben und experimentierte ein wenig im Spielaufbau. Auch wenn die Spannung ein wenig nachließ, die Akteure auf der Platte, unterstützt von ihren Fans, setzten ihren engagierten Auftritt konsequent um. Besonders Pollmer zeigte vom 7-m-Punkt eine beeindruckende Trefferquote. Am Ende stand der doppelte Punktgewinn mit einem klaren 27:37 Erfolg.

Am kommenden Wochenende heißt es gegen die ebenfalls im breiten Mittelfeld der Liga stehende 2. Vertretung des HC Sachsen Neustadt-Sebnitz eine ebenso konzentrierte Leistung abzurufen.   




Kontakt

Thomas Petzsch

Tharandter Straße 4

01737 Fördergersdorf

Tel.: 0173 5887175

Mail: abteilungsleiterhandball@sg-kurort-hartha.de

Heimspielhalle

Sporthalle Berufsschulzentrum Freital

Otto-Dix-Straße 2

01705 Freital