Hartes Spiel fordert seinen Tribut

B-Jugend männlich – HC Sachsen Neustadt-Sebnitz          30:19


Das vorletzte Heimspiel der männlichen Jugend B aus Hartha stand am Sonntag, den 15. März, auf dem Programm. Dieses Mal ging es gegen den HC Sachsen. Im Hinspiel wurde Vincent Hasselbusch an seiner Wurfhand verletzt, dennoch gewann man dieses relativ hoch und hatte deshalb auch nicht viel zu befürchten, wenn da nicht die Absagen von den zwei Aufbauspielern wären. Jan Meyer meldete sich krank und Richard Müller stand aufgrund eines Trainerlehrganges nicht zur Verfügung.

Hartha startete im Angriff und konnte sich sofort die Führung erspielen. Die Sebnitzer gaben aber natürlich nicht auf und erzielten bald den Anschlusstreffer zum 2:1.

Durch gutes Spiel mit den Kreisläufern Franz Glinka und Hark Mietzsch konnte die Führung sukzessiv ausgebaut werden. Das Überzahlspiel der Harthaer konnte sich heute auch sehen lassen. Doch das alte Problem mit dem Verwerfen der 7-m schlug heute wieder zu. Im gesamten Spiel traf man nur 50% der Strafwürfe. Mit einem Stand von 16:11 ging es dann in die Pause.

Das Trainerteam Amlang/ Linde forderte, dass die Spielzüge mehr angewendet werden sollen.

Gesagt, getan. Die Spielzüge wurden vom gut aufgelegten Ersatz-Mittelmann Paul Rademacher eingeleitet und wurden zumeist erfolgreich abgeschlossen. Doch in der Folge musste Hartha in Unterzahl spielen. War man nicht lang wieder vollzählig, musste Rademacher erneut zwei Minuten auf der Bank Platz nehmen. Trotz des mehrfachen Unterzahlspielens geriet die Führung nie in Gefahr. Wie schon in der ersten Halbzeit baute man die Führung langsam aber sicher weiter aus auf 26:12.

Nach etwas mehr als 42 gespielten Minuten gab es erneut eine zwei minütige Strafe gegen Paul Rademacher, welche für ihn das Aus am heutigen Tage bedeutete. In Unterzahl scheiterte die SG am Torhüter der Neustädter. Lediglich York Mietzsch ist es zu verdanken, dass die Gäste nicht noch einmal herankamen, weil auch er den einen oder andern freien Ball halten konnte.

Die mannschaftliche Leistung der Harthaer konnte sich auf jeden Fall sehen lassen. Die Kreisläufer haben einen sehr guten Job gemacht indem sie auch sehr viele Sperren für den Rückraum gestellt haben. Jeder hat für den anderen gekämpft.

Am kommenden Samstag trifft man auswärts auf den VFL Meißen, ein relativ unangenehmer Gegner. Trotzdem sollte auch dieses Spiel nicht all zu große Schwierigkeiten bereiten. Sollte man das Spiel gewinnen, wäre man schon vor Saisonende Kreismeister.


Das Spiel im Stenogramm

York Mietzsch (Torhüter), Anton Schoß (1), Ludwig Döring (8/1), Oskar Nitsche (2), Paul Rademacher (7), Franz Glinka (5/1), Hark Mietzsch (1), Vincent Hasselbusch (5)




Kontakt

Thomas Petzsch

Tharandter Straße 4

01737 Fördergersdorf

Tel.: 0173 5887175

Mail: abteilungsleiterhandball@sg-kurort-hartha.de

Heimspielhalle

Sporthalle Berufsschulzentrum Freital

Otto-Dix-Straße 2

01705 Freital