Höchster Heimsieg der Saison

SG Kurort Hartha - HC Elbflorenz III          35:18

 

Nach zwei eher mäßig erfolgreichen Auswärtspartien stand am Sonntag wieder ein Heimspiel für die erste Männermannschaft aus dem Kurort an. Zu Gast war die dritte Mannschaft des HC Elbflorenz. Die Gäste waren bis zum jetzigen Zeitpunkt noch ohne Sieg und damit Tabellenschlusslicht der Bezirksliga. Das sollte auch so bleiben, auch wenn die Vorzeichen der Partie nicht gut standen.

Hartha musste weiterhin auf die Dauerverletzten Thomas Texter und Tom Heinrich verzichten. Außerdem fehlte Andreas Weise krankheitsbedingt, Falk Gaube und Martin Wätzig konnten durch Handverletzungen nur bedingt oder gar nicht eingesetzt werden. Nun waren die restlichen Spieler gefordert und mussten für Ihre Mannschaftskameraden in die Bresche springen. Hartha begann hochkonzentriert in der Abwehr und stellte die Gäste vor einigen Problemen. Den Gästen gelang somit erst in der 10. Minute der erste Treffer. Mitte der ersten Hälfte, der nächste Schock: Philipp Pollmer verletzte sich am Fuß und konnte nicht mehr am Spielgeschehen teilnehmen.  Somit schwanden die Wechselmöglichkeiten bei den Gastgebern. Jedoch brachte das keinen Bruch ins Harthaer Spiel. In der 20. Minute stieg die Führung auf 10:2. Diese Führung konnte Hartha bis zur Pause halten und ging mit einer komfortablen Halbzeitführung von 13:5 in die Kabinen. Das Trainerteam forderte weiter das Tempo hochzuhalten und das langsame Umkehrspiel der Dresdner so auszunutzen. Im zweiten Durchgang zog Hartha das Tempo deutlich an und erhöhte die Führung weiter. Der Dresdner Trainer nahm nach 8 Minuten die notwendige Auszeit. Kurz darauf war beim 24:8 für Hartha schon alles entschieden.  In den letzten 20 Minuten war Hartha nicht mehr so konsequent und ließ die Elbflorenzer zu mehr Torchancen kommen. Dennoch behauptete sich Hartha deutlich mit 35:18 gegen das Tabellenschlusslicht. Die Personalnot im Harthaer Team kompensierten die übrigen Spieler sehr gut und bestätigten den gut aufgestellten Kader der Bezirksliga. Einige Spieler mussten somit Verantwortung übernehmen und taten dieses auch. Hartha hat am folgenden „Faschingswochenende“ spielfrei und kann sich der Genesung und Heilung widmen. Das nächste Spiel findet am 23.11.14 um 17 Uhr gegen die zweite Mannschaft des Radebeuler HVs im BSZ Freital statt.      

 

Für Hartha spielten:

 

Martin Wätzig, Dominik Linde, Martin Miersch (3/2), Falk Gaube, Philipp Pollmer, Richard Schütze (2), Bob Hofmann (7), David Fritzsche (3), Marcel Köchel (5), David Kamp (3), Stefan Amlang (10)




Kontakt

Thomas Petzsch

Tharandter Straße 4

01737 Fördergersdorf

Tel.: 0173 5887175

Mail: abteilungsleiterhandball@sg-kurort-hartha.de

Heimspielhalle

Sporthalle Berufsschulzentrum Freital

Otto-Dix-Straße 2

01705 Freital