Zu früh gefreut!?

SG Klotzsche - SG Kurort Hartha     30:26

 

Bei schönsten spätsommerlichen Temperaturen begab sich die erste Männermannschaft der SG Kurort Hartha auf den Weg in den Dresdner Norden, um dort ihr nächstes Auswärtsspiel gegen die SG Klotzsche zu bestreiten. Das Trainerteam musste weiterhin verletzungsbedingt auf Kapitän Thomas Texter und Tom Heinrich sowie auf den aus privaten Gründen verhinderten David Kamp verzichten.

Doch auch dem Gegner standen nur 11 Aktive zur Verfügung, so dass sich das Spielerverhältnis ausgeglichen darstellte. In der aufgeheizten Halle des Berufsschulzentrums Dresden kamen die Gastgeber etwas besser in die Partie und konnten gegen die Kurortler einfache Treffer erzielen. Nach und nach stellte sich Hartha auf das Spiel des Gegners ein und gingen beim Stand von 3:4 erstmals in Führung. Diese wurde langsam ausgebaut, was den Klotzscher Trainer zur Auszeit zwang, jedoch keinen Bruch ins Harthaer Angriffsspiel brachte. Nur leider trafen Harthas Männer immer häufiger den Pfosten als das gegnerische Tor. In der Abwehr agierten sie dagegen zu zaghaft und ließen den Gegner zu nah ans eigene Tor heran. So holte Klotzsche wieder auf und konnte nach einer Viertelstunde wieder ausgleichen (9:9), um kurze Zeit später sogar wieder in Führung zugehen. Harthas Trainer nahmen die Auszeit und forderten eine engagiertere Abwehrarbeit, um so das eigentlich recht einfache Kreisspiel des Gegners endlich zu unterbinden. Zu oft waren die Gastgeber durch ihren Kreisläufer zum Torerfolg gekommen. In den letzten 10 Minuten der ersten Hälfte konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, jedoch war Hartha etwas mehr im Vorteil. Bei einer knappen Führung von 15:16 wechselte man die Seiten.

Die Gäste kamen besser aus der Pause zurück und bauten schnell eine komfortable Führung aus. Eine Überzahlsituation wurde konsequent genutzt. In der 40. Minute führte Hartha mit 19:24 und es schien ein ungefährdeter Sieg für Hartha zu werden. Was aber in den letzten 20 Minuten passierte, ließ am Ende Trainer, Spieler und die mitgereisten Fans fassungslos zurück. Hartha erzielte nur noch 2 Tore und mussten sich gegen einen durchaus bezwingbaren Gegner mit 30:26 geschlagen geben. Anfang der zweiten Hälfte bestimmte man das Spiel und bewegte sich auf den ersten „richtigen“ Auswärtssieg zu. Doch eine mangelhafte Chancenverwertung brachte den Gegner wieder heran. Klare Chancen und zwei Siebenmeter wurden nicht genutzt. Bei allem Respekt für den Gastgeber, aber übermächtig war die SG Klotzsche an diesem Tag nicht. So bestrafte sich die Mannschaft am Ende selbst und ließ die wichtigen Punkte völlig unnötig liegen. Die SG Kurort Hartha befindet sich damit im guten Mittelfeld der Bezirksliga Sachsen-Mitte. Das nächste Spiel der Harthaer findet am 02.11.2014 15 Uhr beim heimstarken HC Sachsen Neustadt statt. Bereits im Vorspiel bestreitet Harthas zweite Vertretung ihr Spiel gegen die 2. Mannschaft aus Neustadt.

 

Für Hartha spielten:

 

Rico Kühn, Dominik Linde, Martin Miersch (1), Falk Gaube (6/1), Andreas Weise (1), Philipp Pollmer (4), Richard Schütze (2), Bob Hofmann (5), David Fritzsche, Marcel Köchel (1), Stefan Amlang (5)




Kontakt

Thomas Petzsch

Tharandter Straße 4

01737 Fördergersdorf

Tel.: 0173 5887175

Mail: abteilungsleiterhandball@sg-kurort-hartha.de

Heimspielhalle

Sporthalle Berufsschulzentrum Freital

Otto-Dix-Straße 2

01705 Freital