Erster Spieltag D-Jugend männlich

Sportfreunde Dresden : D - Jugend männlich     13:7

SG Motor Dippoldiswalde : D - Jugend männlich     26:5

 

Mit schönstem Sonnenschein wurden die Kinder und Eltern am Treffpunkt zum ersten Spieltag der männlichen  D-Jugend begrüßt. Trainer Martin Krause verpasste die Premiere leider arbeitsbedingt aber fieberte, wie aus zuverlässiger Quelle zu erfahren war, mit seinen Schützlingen mit. Vertreten wurde er von Trainerfuchs Michal Koenig, der seinen Übungsleiterkollegen Petzsch nicht im Stich ließ. Danke.

Sowohl den Eltern als auch den Jungs war die Aufregung anzumerken. Nach längerer Parkplatzsuche und einer kleinen Verspätung saßen alle dreizehn Spieler in der Kabine und die Trikotvergabe begann. Ergebnis war schließlich, dass noch viele Fruchtzwerge verspeist werden können, bis die Trikots wirklich passen. Aber in zwei Jahren sieht die Welt sicher anders aus.

Nach der ersten Erwärmung und dem obligatorischen Mannschaftsfoto gab es noch eine kurze Einweisung vom Trainerteam, wie denn Handball in der großen Halle funktionieren kann und dann ging es auch schon los.


Sportfreunde Dresden : SG Kurort Hartha     13:7 (7:3)


Im ersten Spiel trafen die Jungs auf einen Gegner, der ihnen ein Jahr voraus war. Aber Bange ließ sich keiner machen und so spielten die Jungs munter drauf los. Im Verlauf zeigte sich auf Seiten der Harthaer, das Tim und Hannes schon letztes Jahr Ligaluft geschnuppert hatten. Doch auch Tom M., Lukas, Perk und Robert drehten mächtig auf. Alle gaben sich größte Mühe und so kamen mitunter richtig gute Angriffe zu Stande, auch wenn am Ende die Präzision im Abschluss noch fehlte. Wenn das Tor dann doch getroffen wurde, brach lauter Jubel auf der von den mitgereisten Eltern gut besuchten Tribüne durch die Halle. Mit dem 7:3 zur Halbzeit waren eigentlich alle zufrieden. Auch der zweite Durchgang lief recht gut. Die Trainer wechselten munter durch, so dass jeder Spieler zu seinen Einsätzen kam. Als Fazit blieb vom ersten Spiel, dass es aus Trainersicht besser lief als erwartet und die Jungs im Großen und Ganzen einen recht ordentlichen Eindruck hinterließen, auch wenn das Spiel mit 13:7 verloren ging.


SG Motor Dippoldiswalde : SG Kurort Hartha     26:5 (13:3)


Die Zeit zum Ausruhen war nur kurz, denn schon stand die zweite Partie gegen die Mannschaft aus Dippoldiswalde an. Auch diese verfügten über einen Erfahrungsvorsprung und zeigten dies ziemlich deutlich an. Ihre offensive Deckung brachte unseren Spielaufbau zum Teil zum erliegen. So eroberten die recht schnell die Bälle und schlossen schnell und präzise ab. Die Harthaer, sicherlich auch durch das vorhergehende Spiel geschwächt, versuchten es mit Einzelaktionen, die aber meist im Sande verliefen. Hier und auch in der Abwehrarbeit zeigten sich gegen den cleveren Gegner die größten Baustellen. Trotzdem kamen die Jungs auch zu Chancen, aber es fehlte oft an der Kraft und Präzision, um den gut aufgelegten Torhüter zu überwinden. Beide zuvor noch gut haltenden Torhüter waren meist chancenlos. Am Ende stand eine relativ hohe Niederlage, die aber in Ordnung geht.

Alles in allem war es ein schöner Ausflug und sowohl Trainer als hoffentlich auch Spieler wissen nun, wohin die Reise gehen kann. Bei fleißigem und disziplinierten Training werden sich die Erfolge über kurz oder lang einstellen, den die Grundlagen sind da. Nun heißt es gemeinsam mit den Eltern an einem Strang zu ziehen. Vielen Dank für den schönen ersten Spieltag und das noch einige folgen werden. Bei dieser tollen Unterstützung ist alles möglich.




Kontakt

Thomas Petzsch

Tharandter Straße 4

01737 Fördergersdorf

Tel.: 0173 5887175

Mail: abteilungsleiterhandball@sg-kurort-hartha.de

Heimspielhalle

Sporthalle Berufsschulzentrum Freital

Otto-Dix-Straße 2

01705 Freital